Content-Industrie wird immer dreister

In einem offenen Brief hat der Bundesverband der Musikindustrie Angela Merkel dazu aufgefordert, sich für den Schutz geistigen Eigentums einzusetzen.

Ist ein alter Hut. Interessant ist aber, wer die Unterstützer dieser Kampange sind.

Zitat von Laut heise.de:

Zu den Unterzeichnern des offenen Briefs gehören unter anderem die Filmregisseure Sönke Wortmann, Bernd Eichinger und Faith Akin sowie die Schauspieler Til Schweiger, Renan Demirkan und Detlev Buck. Mit dabei sind auch Musikgruppen wie Tokio Hotel, Monrose, Söhne Mannheims und Juli sowie die Sänger Udo Lindenberg, Reinhard Mey, Peter Maffay, Roger Cicero und LaFee. Unterstützung kommt auch von der Moderatorin Barbara Schöneberger, dem Produzenten Ralph Siegel, dem Komponisten Wolfgang Rihm, der Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz und dem Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Gottfried Honnefelder.

Ich sags mal mit Udo Lindenbergs Auszug aus seinem Song „Piratenfreunde“:

Wir hissen uns’re schwarze Flagge
und gibt’s auch manchmal eine drauf
wir hol’n uns immer was wir wollen
Piraten geben niemals auf

Die Romantik scheint er ja nicht verloren haben. Vielleicht jedoch seine Ideale, die er in seinen Songs unterbringt.

Ähnlich Peter Maffay:

Freiheit ist das einzige was zählt.

Offener Brief vom Bundesverband der Musikindustrie an Angela Merkel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s