Jörg Tauss Angriff auf Ursula von der Leyen

Tauss 2005
Tauss 2005

Auf abgeordnetenwatch.de hat Tauss sich in die Internetsperrendebatte eingeklinkt und Ursula von der Leyen als „Instrument des BKA und verblüffend beratungsresistent“ bezeichnet.

Dabei heist es wörtlich:

was sagen Sie dazu, dass die Strafanzeige gegen Frau von der Leyen nach wenigen Stunden eingestellt wurde und Sie von der Justiz und Presse regelrecht zerrissen werden.

Antwort von Tauss:

natuerlich liegen die Faelle etwas anders. Ich halte auch wenig von der Strafanzeige gegen Frau von der Leyen. Die Dame ist ja nur ein Instrument des BKA und verblueffend beratungsresistent. Mit ihr und unserem unsaeglich internet- inkompetenten Wirtschaftsminister Herrn von und zu Guttenberg muss man sich also politisch auseinandersetzen. Die denken, vor der Wahl das richtige Stammtisch-Thema im Land gefunden zu haben und missbrauchen so den Missbrauch der Kinder. Die Petition der 50.000 ist deshalb beispielsweise die richtige Antwort. Auch die Entlarvung der falschen Zahlen in der Oeffentlichkeit, die zur Begruendung der Einfuehrung chinesischer Verhaeltnisse angefuehrt werden, ist gegenueber den Medien wichtig und sollte zu Leserbriefen etc. fuehren. Die kommende Anhoerung im Bundestag zum Gesetz muss mit guten Aktionen begleitet werden. Dies alles ziehe ich solchen „Gags“ wie einer Strafanzeige vor.

Tauss war schon früher in die Kritik geraten und wurde in den Medien wie in der eigenen Partei direkt zerrissen als belastendes Beweismaterial mit Kinderpornographie auf einer CD in seiner Wohnung gefunden wurde. Die Untersuchung wurde eingeleitet, weil Tauss in der Kontaktliste eines Pädophilen aufgetaucht ist. Interessant ist die Tatsache, dass Tauss vorab einer der größten Kritiker der Sperrdebatte war und in der Partei oft als „Querschießer“ verschrien ist. Tauss hatte angegeben, dass er in dieser Sache selber Ermittlungen angestellt hatte um sich selber einen Eindruck in die Szene zu verschaffen.

Ob es der Sache dienlich ist, dass Tauss sich in der aktuellen Debatte nach vorne drängt halte ich für abwegich. Klar, viele werden argumentieren, dass er nur mundtot gemacht werden sollte.

Mir wäre es trotzdem lieber, Tauss würde sich vor allem in diesen Fragen zurückhalten, da sein Vordringen die Sperrdebatte in das falsche Licht rücken könnte. Befürworter der Sperren könnten leicht auf den Prolemik-Zug aufspringen und Tauss als schlechtes Beispiel hinzustellen. Es werden in der Internetdebatte noch genug nachgelagerte Themen kommen zu denen sich Tauss außern kann ohne von Vorverurteilern bedrängt werden zu müssen.

Quellen:

abgeordnetenwatch.de

gulli.com

2 thoughts on “Jörg Tauss Angriff auf Ursula von der Leyen

  1. Pingback: Oliver's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s