Netzsperren: CDU/CSU demaskieren sich

Gestern ist eine Pressemitteilung der CDU/CSU erschienen, in dem nun der wahre Kern hinter den Netzsperren durchrieselt. Mir war es vorab schon klar worauf es hinausläuft, aber diese Begehrlichkeiten der Medienindustrie in einer Pressemitteilung zu lesen, ließ auch mir das Kinn runter klappen. Wie kann man nur so pietätslos sein und den Netzsperrgegnern so eine Steilvorlage liefern?! Da hätte doch die Frau Dorothee Bär und Herr Wolfgang Börnsen zumindest einen Smiley einbauen können!

Hier der Auszug (ACHTUNG!!! Vorher am Stuhl festhalten):

Damit ist eine gefährliche Entwicklung gestoppt worden. Unter Berufung auf eine angebliche Internetzensur durch den Staat wollten die Linksaußen in der SPD durchsetzen, dass das Internet zum rechtsfreien Raum wird. Die SPD wäre dadurch Gefahr gelaufen, Straftaten im Internet Vorschub zu leisten, von der Vergewaltigung und Erniedrigung kleiner Kinder bis hin zu Urheberrechtsverletzungen in breitestem Ausmaß gegenüber Künstlern und Kreativen. Allen engagierten Streitern gegen das abscheuliche Verbrechen der Kinderpornografie ist angesichts des Scheiterns der SPD-Linken ein Stein vom Herzen gefallen. Wir fordern daher die SPD-Fraktion auf, das Gesetz nun zügig zu verabschieden – im Interesse der Kinder. Dabei machen wir – gerade als Medienpolitiker – ganz klar: Zugangssperren im Internet müssen und werden einzig und allein auf kinderpornographische Seiten beschränkt bleiben.

Jungs, könnt ihr eure Pressemitteilungen nicht mal korrekturlesen? Andere Idee: Nächstes mal einfach mal mit Suchen & Ersetzen drüber gehen und „Urheberrechtsverletzungen“ durch „Kinderpornographie“ austauschen.

Respekt, diese Hasstriaden muss ich mir abkopieren.

Auf die Perversität Kinderpornographie mit Urheberrechtsbruch in einem Satz zu verwenden muss ich wohl gar nicht erst zu sprechen kommen. Dann noch dieser wertende Ausdruck. „Von Kinderpornographie bis hin zu Urheberrechtsbrüchen“. Liest sich ja so als währen Urheberrechtsbrüche schlimmer als Kinderpornographie. Da wird wohl wer in der Presseabteilung Federn lassen müssen.

Der letze Satz liest sich schon ironisch. Entweder sind die echt zu dämlich bei der CDU oder es ist eine perfide Taktik uns das glauben zu lassen. Ich schau mir auf jeden Fall weiter die Pressemitteilungen an, bessere Satire findet man kaum.

Quellen:

Netzpolitik.org : Zensursula: CDU/CSU kommentiert SPD-Beschluss

2 thoughts on “Netzsperren: CDU/CSU demaskieren sich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s