Mit Gott auf unserer Seite

Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden gründet jetzt eine christliche Stiftung – mit besten Glückwünschen unseres grinsenden Bundespräsidenten. Will ich der Blogosphäre glauben nicht ganz uneingennützig.

aakwinnenden
Mein Logovorschlag für die neue Stiftung

Ja, das sind selben, welche sich als kurzfristiges Ziel gesetzt haben ein „Verbot von Killerspielen die dazu dienen Menschen zu ermorden“ durchzusetzen. Kein Wunder also, warum das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden „keine Zuwendungen und Spenden von dem
Spendenkonto der Stadt Winnenden erhalten“ hat. Damit reiht sich AAW in die Schlange politisch motivierter Lobbyorganisationen wie die deutsche Kinderhilfe [1][2][3][4] ein.

So ist beispielsweise der Hauptsitz der Stiftung im ehemaligen Firmensitz eines der Opfereltern untergekommen. Gleichzeitig ist dieser Opfervater auch der neue Vorsitzende, wir erinnern uns an den netten, aber unaufgeklärten Mann mit der Mütze im ZDF Video.

Zu seiner Aussage darin: Es gibt keine Spiele, welcher von der Armee erstellt worden sind um Soldaten abzustumpfen, es gibt höchstens Americas Army und das ist ein Werbespiel vom US-Militär um Jugendliche für das Militär zu gewinnen.

Dieser hat extra für seine neue Berufung seinen alten Job als Kreditberater an den Nagel gehängt um sich mit ganzer Kraft seinen neuen Aufgaben zu widmen.

Bis hier hin kein Problem, auch wenn ein gewisser Nachgeschmack bleibt wenn sich die besagte Person selbst als bezahltes Vorstandsmitglied dieser Stiftung erhebt, seinen alten Job komplett an den Nagel hängt und sich angeblich von Derer Consulting vermarkten lässt.

Bazon_Brock_-_Der_Tod_muss_abgeschafft_werden_-_Prägeschild_in_Berlin_Hackesche_Höfe

Wie gerne würde ich ein Wort des Trostes sprechen.

Warum will AAW blind Taten (Videospielvernichtung) folgen lassen, ohne sich einer sachlichen Diskussion zu stellen (Forum wurde deaktiviert)?

Warum dieser böse Kampfbegriff Aktionsbündnis Amoklauf, wo es doch um Prävention von Gewalttaten – ein besseres Miteinander – gehen soll?

Warum das Herumlaborieren und Entflammen der Killerspieldiskussion, die keine Gewalttaten verringert?

Warum gibt man sich in diese Illusion hin etwas mit unwirksamen Mitteln ändern zu können?

Weitere Blogs zur Debatte:

Verbrennt die Killerspiele

AK-Winnenden Spieleverbrennung ein voller Erfolg – NICHT

Symbolik des fast leeren Spielecontainers

Das obige Logo ist unter CC-BY-SA 3.0 und der GFDL 1.2 freigegeben und wurde aus mehreren Bildern zusammengesetzt (Christogramm, AK-47).

Schild „Der Tod muss abgeschafft werden…“ eine Kunstaktion von Bazon Brock; Bild via Wikimedia.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s