Blumenau oder gewollte Verkehrsbehinderung

„Die Regelung dürfte allen gerecht werden“, tönte Bernward Vollmer gegenüber dem Göttinger Tageblatt, als er auf den aktuellen Missstand in Westerode angesprochen wurde. Es geht um die Sperrung der Straße Blumenau in Westerode für den öffentlichen Verkehr. Diente diese doch als gern genutzte Umgehungsstraße zwischen Mingerode und Westerode. Laut Bericht wurde ein lang ersehntes Begehren des Ortsrates nun endlich gestillt. Als die Bindungsfrist des Verkehrsfinanzierungsvertrages auslief, konnte die Straße Blumenau (mit öffentlichen Geldern gefördert, unter der Bedingung, dass sie dem öffentlichen Verkehr zur verfügung steht) für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Abstimmung des Ortsrats für die Sperrung fiel einstimmig aus, dabei ist ohne Unterstellungen anzumerken, dass ein Ortsratsmitglied ebenfalls in einer an Blumenau gelegenen Seitenstraßen wohnt.

Dieser Poller hat schon viele Opfer gefordert.

Hinzu kommt, dass vor der Sperrung eine teure Verkehrszählung durchgeführt wurde, welche durchschnittlich 800 Fahrzeuge pro Tag ergab, die Blumenau passierten. Heißt also 800 Autofahrer müssen sich der Beruhigung von ca. 12 an der Straße angegliederten Haushalten unterordnen.

Wieder eine gelungene Aktion um CO2-Emissionen einzusparen, man sollte mehr davon haben oder nicht? Stellt man eine simple Milchmädchenrechnung an, nach welcher die 800 Autos einen Umweg von 500 Metern fahren müssen, so sind das 400 km mehr pro Tag. Gerechnet auf ein Jahr 146000 km. Gerechnet in Benzin bei einem durchschnittlichen Verbrauch von  6 Litern auf 100 km sind das 8760 Liter mehr Benzinverbrauch oder 1971 kg mehr CO2 pro Jahr. Das wird die Initiative „Maßnahmen zur CO2 -Minderung in der Stadt Duderstadt“ wohl sehr beflügeln.

Sieht man sich die tiefen Kratzspuren auf der Oberseite an, so möchte ich nicht wissen wie viele Opfer diese Aktion schon gekostet hat – die Poller sind wohl gemerkt ca. 20 cm hoch.

Jeder den ich bis jetzt in meinem Umfeld darauf angesprochen habe ist gegen diese Sperrung. Allein dieses Faktum straft die Aussage des Bürgermeisters im ersten Satz Lüge.

Die Kardinal Kopp Straße zeigt ein trauriges Bild: Wer hier ohne Rückenschäden durchfährt, hat einen Jeep.

Solche Verkehrshindernisse sind leider bezeichnend für das Eichsfeld und seine Vertreter. Ein ähnliches Beispiel liefert die Kardian Kopp Straße, deren Kopfsteinpflaster seit Äonen nicht durch eine reguläre Teerstraße ersetzt wird, da gewisse Anwohner dort Mietshäuser besitzen und eine Sanierung der Straße mit entsprechenden Kosten verbunden wäre.

Update (03.10.2016):

Herzlichen Glückwunsch zu dem Beitrag in Extra 3

Weitere Eichsfelder Verkehrsschikanen bitte in die Kommentare, würde mich freuen.

One thought on “Blumenau oder gewollte Verkehrsbehinderung

  1. mareike Juli 13, 2010 / 9:11 am

    jaja, eine spur an dem poller ist sicher auch von mir. vorher bin ich noch ausgestiegen und hab mit dem fuß gegengekickt, weil ich dachte, sie wären nicht fest… waren sie aber😀 und zu hoch für mein auto sind sie auch, das hat man dann gehört, als ich trotzigerweise drüberfahren wollte. ein trecker ist der berlingo aber dann doch nicht😉

    eine andere unsinnige schikane und mal die kehrseite der medaille stellt übrigens die sanierung der dammstraße in rhumspringe dar (http://www.rhumspringe.de/ARCHIV/Berichte_2009.htm#GT_04_03_2009_1), durch die jeden tag gefühlte 2,5 autos fahren. die anwohner wurden dadurch teilweise mit mehreren zehntausend euro belastet. da sich in der straße auch unser garten befindet, allerdings nur über eine art feldweg zu erreichen, sollten solche kosten auch auf meine familie zukommen. dankenswerteweise hat jedoch der bürgermeister höchstselbst unsere nicht vorhandene direkte anbindung zur straße deklariert – durch die geschickte positionierung eines pollers. wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s