C3S die GEMA-Alternative

Verwertungsgesellschaften allen voran die GEMA sind eine Krankheit. Die GEMA schränkt die darunter vertretenen Künstler ein, ist durch ihre Monopolstellung quasi alternativlos und bereichert vor allem nur 5% der (ordentlichen) Mitglieder, die u.a. den Hauptteil der ZPÜ-Abgaben bekommen.

Um Böses zu bekämpfen mag man gut daran tun das geringere Böse zu unterstützen.

Dazu hat sich die Cultural Commons Collecting Society oder kurz C3S gegründet. Diese möchte genau wie die GEMA Künstler vertreten, bietet aber darüber hinaus folgende Vorteile:

  • Selbstbestimmungsrecht über das eigene Werk
  • Lizenzbedingungen können vom Künstler frei gewählt werden.
  • Lizenzierung europaweit.
  • Distribution der Werke über eigene Plattform.

Warum man es unterstützen sollte:

  • Monopol der GEMA brechen.
  • GEMA-Vermutung aufheben. Aktuell geht man bei einer Veranstaltung davon aus, dass jedes Werk unter die GEMA fällt. Darum müssen Veranstalter auch für gespielte Titel zahlen, wenn nicht nachweisbar ist, dass der Künstler nicht von der GEMA vertreten wird. Dies ist in der Praxis ein erheblicher bürokratischer Akt den viele schon aus Scheu vor der Komplexität meiden. Z.B. reicht es nicht aus den Künstlernamen und Titel anzugeben, es muss auch noch Adresse usw. pro Titel angegeben werden. Dadurch bereichert sich natürlich die GEMA an Titeln die längst Gemeinfrei sind oder dessen Künstler keine Gage für den Auftritt haben wollen.
  • Katalog freier Lizenzen mit gewisser Rechtssicherheit.

Aktuell läuft die Crowdfundingkampane auf startnext. Ich habe da mal 75€ für locker gemacht. Take this GEMA.

Freies Gesangsbuch für Kindergärten

Die Musikpiraten e. V. haben mit vielen Helfern ein Gesangsbuch speziell für Schulen herausgebracht. Hintergrund sind die von der GEMA erhobenen Gebühren zur Ausstellung einer Lizenz um Kopien der Notenblätter erstellen zu dürfen. Eine solche Lizenz kostet bei 500 Kopien 56 Euro zzgl. 7% USt. Viele der neu gesetzten Notenblätter wurden als gemeinfrei freigegeben; Einige unter einer CC-Lizenz. Das Gesangsbuch im Gesamten ist unter der CC-BY-SA 3.0 DE freigegeben, was kurz gesagt heißt, dass es frei kopiert und unter gleichen Bedingungen weitergegeben werden darf, ganz ohne Abgaben an die GEMA zahlen zu müssen.

Download  Gesangsbuch

Mittlerweile ist eine extra Projektseite dafür gestartet, auf welcher noch mehr Kinderlieder zu finden sind.

In Aachen ist übrigens gerade Weihnachtsmarkt, jedoch ohne Musik. Wirklich Stille Nacht sozusagen. Da die GEMA nämlich dank Willkührmonopol die Abgaben um rund 200% von 4000 € auf 12000 € erhöht. Wird wohl doch noch Zeit für die Musikpiraten auch noch die passende Musik in CC nachzuliefern ;).

Update 11.01.2010: Nett anzusehen wie sich die Gema aktuell selbst demontiert. Da wird versucht zu arguementieren warum man ein solch zum Himmel schreinde Gier dulden soll. *mimimimimimi* Natürlich sind die Anderen die Bösen, die haben nämlich polemisiert und behauptet die GEMA würde jetzt schon das Singen verbieten wollen. Nicht vergessen: Der alte Rethorikmeister GEMA zeigt immer mit dem Finger auf andere; So kann man wunderbar jeden selbstverzapften Bullshit wegargumentieren. Und hey natürlich hat das der Gesetzgeber so geregelt, die GEMA ist total unschuldig.

Krassester Totalausfall:

„Der Tarif der VG Musikedition ermöglicht Kindergärten nicht nur eine legale musikalische Erziehung, sondern bietet auch eine signifikante Kostenersparnis: Da Noten aufgrund der Gesetzeslage eigentlich nicht kopiert werden dürfen, müssten die vorschulischen Bildungseinrichtungen ansonsten auf die Anschaffung kompletter Liederbücher ausweichen“

Kindergärten Geld für uraltes Liedgut gerichtlich rauspeitschen + ??? = PROFIT

Warum bewirbt die GEMA das Liederbuch nicht selbst, denn das wäre eine noch viel signifikantere, markantere, auch kantische Darbietung von Wohlwollen?!

Titelbild: Obiges Bild ist von Lotus Head und unter der CC-BY-SA 3.0 DE freigegeben.

Cthulhu Abenteuer: Moon

... Bist du hungrig, Sam? ...

In einer nicht genauer bestimmten Zukunft wird der Energiebedarf der Erde hauptsächlich aus Helium-3 gedeckt, das auf der Oberfläche des Mondes abgebaut wird. Der Astronaut Sam Bell bemannt allein eine zu diesem Zweck auf dem Mond errichtete Basis, wobei er von einer künstlichen Intelligenz namens GERTY unterstützt wird. Nach beinahe drei Jahren ohne direkten Kontakt zu anderen Menschen ist er in psychisch schlechter Verfassung und leidet an Halluzinationen, so dass es zu einem Unfall auf der Oberfläche kommt.

Vorbemerkung

Dieses Szenario ist für zwei oder mehr Spieler ausgelegt und ist ideal als Einsteigerabenteuer oder „One Shot“. Zudem kommt nur wenig Frust durch einen verlorenen Charakter auf, da es sehr leicht ist Ersatz für einen verstorbenen Charakter zu bekommen. In der Standardausführung geht es weniger um das Erleben cthuloider Hintergründe, als um das Gefühl der Isoliertheit und der Frage nach der eigenen Identität.

Das Abenteuer ist freigegeben unter der CC-BY-SA 3.0.

Download

Mond als PDF

Mond als PDF (druckerfreundlich)

Mond als ODT-Quelldokument

Oder einfach hier online lesen…

Weiterlesen

No Copy – Der Film

In den 50er Jahren entstehen die ersten Hacker und schon bald wird eine Computer-Revolution in Gang gesetzt. Während die Industrie ihre restriktiven Copyright-Gesetze durchsetzen möchte, entsteht eine weltumspannende Subkultur, die mit Leidenschaft Raubkopien verbreitet. Ungeachtet des Aktionismus der Medienmogule nimmt eine Kulturrevolution ihren Lauf…

Den Inhalt dieses Videos gibt es auch in erweiterter Form als Buch zum lesen oder als Hörbuch gratis auf der Website der Aktion.

Weiterlesen

Nine Inch Nails Alben unter Creative Commons

The Slip

Download: Torrent

Lizenz: CC-BY-SA 3.0

The Slip (also known as Halo 27) is the eighth major studio release by American industrial rock band Nine Inch Nails. The album was released on May 5, 2008 via digital download on the official Nine Inch Nails website. The album was made available without any prior notice or advertisement, and in a similar fashion as the band’s previous release, Ghosts I–IV, released two months earlier. The album was produced by Trent Reznor alongside Atticus Ross and Alan Moulder.

Ghosts I-IV

Download: Torrent

Lizenz: CC-BY-SA 3.0

Nine Inch Nails presents Ghosts I – IV, a brand new 36 track instrumental collection available right now. Almost two hours of new music composed and recorded over an intense ten week period last fall, Ghosts I – IV sprawls Nine Inch Nails across a variety of new terrain.

Trent Reznor explains, „I’ve been considering and wanting to make this kind of record for years, but by its very nature it wouldn’t have made sense until this point. This collection of music is the result of working from a very visual perspective – dressing imagined locations and scenarios with sound and texture; a soundtrack for daydreams. I’m very pleased with the result and the ability to present it directly to you without interference. I hope you enjoy the first four volumes of Ghosts.“

Lesenswerte Links

NIN’s CC-Licensed Best-Selling MP3 Album

Die Pornoindustrie – Another one bites the dust

Pornografie galt lange Zeit als Wegbereiter für neue Technologien. Im Zeitalter des Mitmach-Webs sieht kommerzielle Online-Erotik jedoch überraschend alt aus. Auf Tauschbörsen und Amateur-Nacktbilder reagiert die Branche mit Anwälten und Abmahnung. Gleichzeitig hat das Netz Pornographie demokratisiert: Heimfilme werden über Youtube-ähnliche Plattformen verbreitet, und eine neue Generation von Indie-Pornografen sucht über Twitter den direkten Draht zum Publikum. Ist das die sexuelle Befreiung 2.0, und was ist dran an der Geschichte vom Technologie-Treiber Porno? Der Elektrische Reporter untersucht das Verhältnis von Erwachsenenunterhaltung und Internet.

Das Video und dieser Artikel ist unter der CC-BY-SA-NC DE 3.0 freigegeben.

Das Video ist Teil der Reihe Elektrischer Reporter.

Weiterlesen

H.P. Lovecrafts gesammelte Werke

Dank des Verfalls des Urheberrechts ab 70 Jahren (wurde erst kürzlich von 50 auf 70 erhöht) nach Tod des Autors sind die Werke von H. P. Lovecraft jetzt Public Domain. Alle Lesungen sind durch das Projekt Librivox zustande gekommen. Auf diesem Portal findet man etliche Literatur als Hörbucher eingelesen.

Weiterlesen