graf_chokolo ist bereit zu kämpfen und zur Not ins Gefängnis zu gehen

graf_chokolo hatte einen Bootloader für die PS3 geschrieben, der es erlaubte alternative Betriebssysteme wie Linux auf die PS3 zu installieren. Wegen der dafür notwendigen Überwindung der Kopierschutzmaßnahmen der Konsole wurde er von Sony verklagt. Sony hatte im Vorfeld die Funktion OtherOS auf der PS3 deaktiviert. Diese Funktion ermöglichte es Linux auf der Konsole zu installieren. Er gab vor kurzem auf seinem Blog bekannt vermutlich bald eine Haftstrafe antreten zu müssen, da er die Prozesskosten für einen Rechtsstreit mit Sony nicht tragen kann. Darum hat er auf seinem Blog zu einer Spende aufgerufen um die Gerichtskosten zu tragen.

Hi guys, no money left anymore. Going to jail soon probably because i cannot pay court costs.
But i’m ready to stand up for everything i said and go to jail for that too. It’s not important to win, more important is to show them that we are ready to fight, that they cannot scare me off easily. Yeah, i’m ready to go to jail for my believes and my principles.
Most of people probably think that all computer and kernel hackers are weak kids, hiding in a cellar, eating pizza whole day, writing software and looking for attention :-) Maybe, but that’s NOT me. And i will get out eventually and continue my work. My work means very much to me.

Bild: Von mir erstellt (wie immer CC-BY-SA 3.0).

Advertisements

Geohot battlet Sony

Geohots Antwort auf Sonys Klage ist da.

Yo it’s geohot
And for those that don’t know
I’m getting sued by Sony

Let’s take this out of the courtroom and into the streets
I’m a beast, at the least, you’ll face me in the northeast
Get my ire up, light my fire
I’ll go harder than Eminem went at Mariah
Call me a liar
Pound me in the ass with no lube, chafing
You’re fucking with the dude who got the keys to your safe and
Those that can’t do bring suits
Cry to your Uncle Sam to settle disputes
Thought you’d tackle this with a little more tact
But then again fudgepackers, I don’t know Jack

I shed a tear everytime I think of Lik Sang
But shit man, they’re a corporation
And I’m a personification of freedom for all
You fill dockets, like thats a concept foreign to y’all
While lawyers muddy water and TROs stall
Out of business is jail for me
And you’re suing me civilly

Exhibit this in the courtroom
Go on, do it, I dare you

No Copy – Der Film

In den 50er Jahren entstehen die ersten Hacker und schon bald wird eine Computer-Revolution in Gang gesetzt. Während die Industrie ihre restriktiven Copyright-Gesetze durchsetzen möchte, entsteht eine weltumspannende Subkultur, die mit Leidenschaft Raubkopien verbreitet. Ungeachtet des Aktionismus der Medienmogule nimmt eine Kulturrevolution ihren Lauf…

Den Inhalt dieses Videos gibt es auch in erweiterter Form als Buch zum lesen oder als Hörbuch gratis auf der Website der Aktion.

Weiterlesen

Gedankenpolizei England

Für die einen ist es ein Krimineller, für die anderen der einfach beste Vorzeigemärtyrer der Welt.

Der Hobbywissenschaftler (33 Jahre alt) unter dem Pseudonym „JFL“ bekannt leidet unter Schizophrenie. Er hatte keinerlei Vorstrafen. Als er von Frankreich aus nach England überreisen wollte, schlugen Spürhunde auf eine Modell-Rakete an, die er mit sich führte. Bei seiner Einreise hat ihn dann direkt die Elite-Einheit Counter-Terrorism Command der Metropolitan Police hopsgenommen.

Sie hatten das Recht zu schweigen. Alles was Sie verschweigen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.

Seine Reaktion bei der Festnahme: Schweigen. Laut seiner Aussage hat er ein Misstrauen Authoritäten gegenüber. Woher kenne ich das nur? Es kam zur Anklage, er wurde freigesprochen, kurz darauf wird er beim „Mitführen eines Taschenmessers“ erwischt und es kommt zu einer neuen Anklageerhebung. Dies führte dazu das CTC-Beamte eine Einsicht in die beschlagnahmten Festplatten und USB-Sticks von JFL verlangten. JFL schieg, selbst eine Frist die ihm gewährt wurde seine Passwörter herauszugeben um den Behörden Zugang zu seinen Daten zu ermöglichen ließ er verstreichen.

Mehrere CTC-Beamte mit Maschinenpistolen stürmten daraufhin seine Wohnung und nahmen ihn fest. Man gab ihm eine Stunde Zeit seine Passwörter herauszugeben. Das tat er nicht. In einer Stellungnahme der Beamten wurde später argumentiert: Es könnten sich ja auch „Kinderpornographie oder Bombenbau-Anleitungen“ auf den Datenträgern befinden. Woher kennen wir wohl diese fadenscheinliche Totschlagargumentation?

JFL wurde Juni 2009 zu neun Jahren Haft verurteilt.

Der Richter gab zwar zu, dass JFL kaum eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstelle und ein sehr zurückgezogenes, auf Computer, Internet und wissenschaftliche Experimente fixiertes Leben führe. Allerdings wies man auch darauf hin, dass er einige Bücher über Themen wie Drogenherstellung, Schusswaffen und Verschlüsselung besaß – die allerdings allesamt legal bei Amazon erhältlich sind. Auch besaß JFL zahlreiche Chemikalien, Bastelkram, Körperpanzerung und einen Metalldetektor. Der Richter merkte an, angesichts dieser Indizien sei es verständlich, dass die Behörden einen terroristischen Hintergrund befürchtet hätten. – via gulli.com

Kurz gesagt, war doch eh nur ein Nerd, selbst schuld wenn er die Fresse hält soll er halt die 9 Monate in einer Klapse verbringen. Wenn es irgendwann die Möglichkeit gibt Informationen über Tathergänge direkt aus dem Hirn zu rekonstuieren, wird irgend ein Nazizombiemogul es gegen die Bevölkerung einsetzen, dass steht für mich fest.

Ob er nieder mit dem Großen Bruder hinschrieb oder nicht, machte keinen Unterschied. Ob er mit dem Tagebuch fortfuhr oder nicht, machte keinen Unterschied. Die Gedankenpolizei würde ihn trotzdem erwischen. – George Orwell 1984

Das englische Regim Die englische Regierung will an dem Gesetz, was bei Passwortunterschlagung bis zu 5 Jahren Haft bedeuten kann weiter festhalten. Aber hey, zur Not einfach in ein fremdes Land verschleppen wie die Amis. Oder „ein bischen“ Foltern. Das ist auch ganz im Sinne von Schäuble, oder weis wer ne bessere Lösung?

God saves „The Queen“ (hoffentlich unverschlüsselt).

Quellen:

gulli.com Passwort nicht mitgeteilt – Engländer in Haft

Bild:

„Gedankenpolizei England“ ist von mir (Redwolf) erstellt und unter der GFDL 1.2 und CC-BY-SA 3.0 freigegeben. Es enthält das Bild des Kopfes, welches unter den gleichen Lizenzen steht.

Jeder Hacker ist ein Pädokrimineller

„Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft“, erklärte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen dem Berliner Radiosender Radio Eins leicht missverständlich.

…laut golem.de.

Jetzt ist schon jeder Hacker/Versierte Nutzer ein Pädokrimineller. Wir wissen jetzt wo das hingeht und das Ende ist gar nicht mehr abzusehen, sollte diese Regierung nicht gestoppt werden. Es bleibt also nur Abwählen.

Krude Logik? Hier ein Witz dazu:

Ein Gespräch an der Bar:
„Logiker? Was ist denn das?“
„Okay, ich erklär’s: Hast du ein Aquarium?“
„Ja…“
„Dann sind da auch bestimmt Fische drinnen!“
„Ja…“
„Wenn da Fische drinnen sind, dann magst du bestimmt auch Tiere.“
„Ja…“
„Wenn du Tiere magst, dann magst du auch Kinder.“
„Jaaa…“
„Wenn du Kinder magst, dann hast du bestimmt welche…“
„Jaaa…“
„Wenn du Kinder hast, dann hast du auch eine Frau.“
„Ja…“
„Wenn du eine Frau hast, dann liebst du Frauen“
„Jaaa…“
„Wenn du Frauen liebst, dann liebst du keine Männer!“
„Logisch!“
„Wenn du keine Männer liebst, dann bist du nicht schwul!“
„Stimmt, Wahnsinn!“
Der Mathematiker geht und ein Freund seines „gelehrsamen Schülers“ kommt:
„Du, ich muß dir was erzählen: Ich hab grade einen Logiker getroffen!“
„Einen was?“
„Einen Logiker. Ich erklär’s dir – hast du ein Aquarium?“
„Nein…“
„Schwule Sau!“

Quellen:

Chaosradio